Beziehungsweise New York

Vorstellungen vom 16.06.2014 bis zum 18.06.2014.

Infos

OT: Casse-tête chinois
"Auch der dritte Teil von Cédric Klapischs loser Trilogie um Beziehungen in der globalisierten Welt überzeugt durch komplexe Charaktere, vielfältige Beziehungsmodelle und vor allem eine Lebensklugheit, die die Reihe endgültig zu einer modernen Variation von Truffauts legendären Antoine Doinel-Filmen macht und zu einem absolut sehenswerten Film über das Leben und die Liebe.

Bild

Es begann 2002 mit „Ein Jahr in Barcelona“, wurde drei Jahre später mit „Wiedersehen in St. Petersburg“ fortgesetzt und findet nun mit „Beziehungsweise New York“ ein (vorläufiges) Ende.
Im Mittelpunkt von Cédric Klapischs Trilogie steht erneut Xavier, der inzwischen auf die 40 zugeht und zu Beginn des Films mit Wendy zusammen ist, mit der er zwei Kinder hat. Doch die Beziehung liegt in den letzten Zügen, Wendy ist auf dem Absprung nach New York, wo sie sich in einen neuen Mann verliebt hat.
Um seinen Kindern nahe zu sein, wagt auch der inzwischen leidlich erfolgreiche Autor Xavier den Sprung über den großen Teich, muss aber schnell feststellen, dass das Leben in New York wesentlich schwieriger ist, als er sich das vorgestellt hatte." programmkino.de

"Sehenswerte, kunterbunt vollgestopfte, transatlantische Beziehungskiste." KulturSPIEGEL

F 2013, 115min, FSK: 6, B+R: Cédric Klapisch, mit: Romain Duris, Audrey Tautou, Cécile de France, Kelly Reilly, Sandrine Holt, Benoît Jacquot u.a.