Aufbruch in Bolivien

Bild

Bild

Bild

Vorstellung am 05.11.2006

Infos

3. Tage des Alternativen Kolumbianischen Films

Am Beispiel Boliviens soll der Kampf um die Souveränität der Völker Lateinamerikas aufgezeigt werden. Imperiale, kapitalistische und nationale Machtinteressen stehen der gerechten und notwendigen Forderung der überwiegend indigenen Bevölkerung nach Selbstbestimmung, Umverteilung des Landbesitzes und Rückeroberung der Naturressourcen gegenüber.

"Es ist die Stunde gekommen, dass der Staat unter Kontrolle des Volkes die Macht über das Land und die Naturressourcen zurück erobert." (Evo Morales auf der UNO-VV, September 2006)

Veranstalter: Gruppe "Jallalla Bolivia" (La Paz/Berlin)

Moderation: Martin Ling, Auslandsredaktion Tageszeitung Neues Deutschland (ND).