Auf einmal

Vorstellungen vom 01.01.2010 bis zum 15.11.2016.

Infos

Deutschland, Niederlande 2016
Sprache(OF): deutsch
Regie: Asli Özge
Drehbuch: Asli Özge
Darsteller: Hanns Zischler, Julia Jentsch, Sascha Alexander Gersak, Sebastian Hülk
112 min
FSK 12

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Der beste deutsche Film der Berlinale - Ein messerscharfer Psychothriller

"Ein teuflisch guter Film, der in perfide kleinen Schritten von Macht, Ohnmacht und Anpassung erzählt: Auf einmal ist alles anders, denn nur aufgrund des Verdachts, dass er vielleicht den Tod eines Menschen hätte verhindern können, wird der angepasste Banker Karsten aus der Gemeinschaft seiner idyllischen Heimatstadt verstoßen.
Ob er seine Unschuld beweisen kann, ist ebenso unklar wie die Frage, ob er vielleicht doch Schuld auf sich geladen hat.
Aslı Özge hat einen fein ziselierten, sehr sanften Psychothriller geschrieben und inszeniert, der in jeder Beziehung positiv überrascht. Mit scharfem Blick und tiefgründiger Spannung entlarvt sie die Scheinheiligkeit der deutschen Saubermanngesellschaft.
Das ist spannende und anspruchsvolle Unterhaltung – mit einem wirklich coolen Schluss." programmkino.de

Nach der Party in Karstens Wohnung sind alle gegangen, außer Anna. Fasziniert nähert sich Karsten dieser geheimnisvollen Frau. Wie sollte er auch ahnen, dass durch einen Moment der Schwäche sein wohlgeordnetes Leben außer Kontrolle geraten würde? In dieser kleinen deutschen Stadt befeuert Enttäuschung Wut, versteckt sich Gerechtigkeit hinter Heuchelei und entfaltet sich immer mehr das Bösartige.

"Denn an sich ist nichts weder gut noch böse, das Denken macht es erst dazu" - Die Berliner Autorin und Regisseurin Aslı Özge (MEN ON THE BRIDGE, LIFELONG) stellt ihrem ersten deutschsprachigen Kinofilm ein "Hamlet"-Zitat voran und erzeugt in ruhigen, sorgfältig arrangierten und ausgeleuchteten Bildern und mit stimmigem Sound Design eine Anspannung, die den Zuschauer wachsendes Unbehagen und das heraufziehende Desaster spüren lässt. (Aus dem Programmheft der Berlinale 2016)

AUF EINMAL feierte im Panorama Special der Berlinale 2016 seine vielbeachtete Premiere und bekam dort eine Special Mention des Europa Cinemas Labels. Beim Istanbul Film Festival 2016 wurde AUF EINMAL mit dem Internationalen FIPRESCI-Preis der Filmkritik ausgezeichnet.

"Der beste deutsche Film der Berlinale" (Deutschlandfunk)

"Mit Asli Özge beginnt ein anderes Kino" (Der Tagesspiegel)

"Ein präzises Drama, das so spannend ist wie ein Psychothriller und mit einem wunderbar abgründigen Schluss aufwartet, der dem Publikum seinen Moralteppich regelrecht unter den Füßen wegreißt." (filmstarts.de)