A Syrian Love Story

Vorstellungen vom 25.02.2016 bis zum 10.03.2016.

Infos

Frankreich, Libanon 2015
Sprachen(OF): arabisch, englisch, französisch
Regie: Sean McAllister
Drehbuch: Sean McAllister
Darsteller: N/A
76 min

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

CINEMA FOR PEACE zu Gast im ACUDkino

CINEMA FOR PEACE präsentiert den Gewinnerfilm der Kategorie Refugee Award 2016

Amer lernt Raghda durch ein kleines Loch in einer Wand kennen. Sie sind Zellennachbarn im Gefängnis, wo sie als Regimekritiker festgehalten werden. 15 Jahre und vier gemeinsame Kinder später sitzt Raghda wieder hinter Gittern. Während die Stimmen gegen das Assad-Regime immer lauter werden, kommt sie unerwartet frei, doch die wiedervereinte Familie muss die Heimat verlassen.
Regisseur Sean McAllister begleitete die syrische Familie ab 2009 während fünf turbulenter Jahre in Zeiten des arabischen Frühlings. Er erzählt eine Geschichte der Hoffnung und Verzweiflung: für die Revolution, für die syrische Heimat und für die gemeinsame Liebe.
McAllister hat sich für seine einzigartigen, intimen Porträts einen Namen gemacht. In A SYRIAN LOVE STORY gelingt es ihm auf einmalige Weise, das Privatleben der Protagonisten und die Geschichte eines Landes auf poetische Weise zu vereinen.
______________________________________________

English version:

The Cinema for Peace Foundation is grateful for your efforts and your commitment . For this reason, we present for all helpers on the 25th of February 2016 , the winning film " A Syrian Love Story" of the category Refugee Award 2016.

Tickets are limited and can be reserved here: http://goo.gl/forms/0eWceeocaj

Comrades and lovers Amer and Raghda met in a Syrian prison cell 15 years ago. When McAllister first meets their family in 2009, Raghda is back in prison leaving Amer to look after their 4 boys alone; but as the Arab Spring sweeps the region, the familys fate shifts irrevocably. Filmed over 5 years, the film charts their incredible odyssey to political freedom. For Raghda and Amer, it is a journey of hope, dreams and despair: for the revolution, their homeland and each other.
Known for his unique and intimate portraits, maverick director Sean McAllister (Liberace of Baghdad) received the Grand Jury prize at this year's Sheffield Documentary Festival for this Bergmanesque portrait of a relationship and love.

Eintritt: FREI - Spenden erbeten unter folgendem Link können Tickets reserviert werden: http://goo.gl/forms/0eWceeocaj