Robot Dreams

Infos

Spanien, Frankreich 2023
Sprache(OF): spanisch
Regie: Pablo Berger
Drehbuch: Pablo Berger, Sara Varon
Darsteller: Albert Trifol Segarra, Ivan Labanda, Rafa Calvo
102 min
FSK 0

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Basierend auf der Graphic Novel von Sara Varon

Ein einsamer Hund spielt im New York der 1980er Jahre allein in seiner Wohnung „Pong“ gegen sich selbst.
Dann bestellt er einen Roboterbausatz und baut sich einen Roboter, der sein bester Freund wird.

"ROBOT DREAMS hat so ziemlich alles gewonnen, was ein spanisch-katalanischer Animationsfilm gewinnen kann, darunter zwei Goyas und eine Oscar-Nominierung, auch einen Preis für die beste Komödie, und der Film ist hinreißend komisch, aber wer bei ROBOT DREAMS kein Tränchen verdrückt, kann getrost durch künstliche Intelligenz ersetzt werden. Die schmerzhaft konkreten Metaphern, die Sara Varon und Pablo Berger für die ersten Verluste und Enttäuschungen im Leben finden, machen den Film zu einem Meilenstein des Animationsfilms." indiekino

"Einer der schönsten Filme des Jahres." The Wrap

"Eine Ode an die Freundschaft." The Film Stage

"Witzig und voller brillanter Ideen" Premiere

"Vielleicht auch ein Zeichen dafür, dass die Oscars immer internationaler werden, war die Nominierung als Bester Animationsfilm, die dem spanischen Film „Robot Dreams“ zuteilwurde. Doch Pablo Bergers melancholische Geschichte über Einsamkeit und Freundschaft hatte einen großen Vorteil: Sie spielt in New York und ist zudem ein Stummfilm, was die originellen Bilder besonders hervorstechen lässt.
Schon einmal hatte der spanische Regisseur einen Film ohne Worte inszeniert, „Blancanieves – Ein Märchen von schwarz und weiß“, eine Schneewittchen-Variation, damals allerdings noch mit Schauspielern. In „Robot Dreams“ bedient er sich nun zum ersten Mal der Form des Animationskinos und entwirft eine in klaren Linien und sanftem Pastell gemalte Variation des New Yorks der 80er Jahre.

Wohlgemerkt weniger von den dunklen Seiten der Stadt, als von den überwältigenden Eindrücken, die die gern als Schmelztiegel bezeichnete Metropole auf Europäer damals noch machte. Von Graffiti bis Breakdance, vom Central Park bis zum World Trade Center, vom Hot Dog bis zu fettigen Pizzastücken fehlt kaum ein typisches Motiv New Yorks. Selbst der legendäre Second Hand Buchladen Strands hat einen Auftritt, was dem Geschehen genügend visuellen Reiz verleiht, um über die manchmal etwas zähe, allzu dünne Handlung hinwegsehen zu können. Ein Film der sanften Momente, der melancholischen Atmosphäre, ein Animationsfilm weniger für Kinder, als für Erwachsene, die die nostalgische Stimmung zu schätzen wissen." programmkino.de

"Ein Film für jung und alt." First Showing


Plot: The adventures and misfortunes of Dog and Robot in New York City during the 1980s.