Il bene mio

Vorstellung am 10.11.2019

Infos

Italien 2018
Sprache(OF): italienisch
Regie: Pippo Mezzapesa
Drehbuch: Antonella Gaeta, Massimo De Angelis, Pippo Mezzapesa
Darsteller: Dino Abbrescia, Francesco De Vito, Sergio Rubini, Sonya Mellah

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Festival La Puglia in tutti i sensi: Apulischer Cineaperitivo mit Musik

Als multisensorielles Erlebnis konzipiert, wird unser Festival "La Puglia in tutti i sensi" am 10. November mit dem Film von Pippo Mezzapesa, "Il bene mio" enden, eine Reise in den ruralen und sonnenverbrannten Süden, die tief in die Essenz von Orten taucht, auf der Suche nach alldem, was wir um jeden Preis bewahren müssen: unsere Identitätswerte.
Der Film wird von Francesca Vantaggiato, Kuratorin vom Visionär Film Festival in Anwesenheit des Regisseurs präsentiert.
Davor gibt es einen Aperitif als Vorschmack der apulischen Gastfreundschaft, sowie ein Instrumentalmusikonzert des Duos „Trommel und Wind“, der uns in das Herz des Mittelmeers entführt.

Der Film

Il Bene Mio“ spielt in Provvidenza, ein Geisterdorf, das vom Erdbeben zertrümmert wurde und nur noch von einem einzigen Einwohner bewohnt wird. Der Protagonist wird von einem sturen und leidenschaftlichen Sergio Rubini gespielt. Die Orte des ruralen und sonnenverbrannten Südens sind vom Schutt bedeckt. Es sind verlassene Orte, geprägt von der Trauer der vielen Menschen, die das Erdbeben mit sich gerissen hat.
Mezzapesa setzt sich mit dem Thema Tod auseinander, buchstäblich - dem Tod der Menschen und der vernachlässigten Orte, und metaphorisch, dem Tod als Verweigerung der Erinnerung, und dabei schafft er uns immer wieder ein Lächeln zu schenken.

Der Regisseur

Mit „Zinanà“, seinem zweiten Kurzfilm, gewann Pippo Mezzapesa 2003 den David di Donatello Preis. Drei Jahre später erhielt “Come a Cassano”, sein dritter Kurzfilm, eine besondere Erwähnung in Nastri d'Argento. Im Jahr 2009, nach Nominierungen für den David di Donatello und den Globo d'Oro, erhielt der Kurzfilm „L'Altra Metà“ mit Piera Degli Esposti und Cosimo Cinieri, eine besondere Auszeichnung für die Regie am Nastri d'Argento.
Im Jahr 2011 schrieb und inszenierte er den Film “Il paese delle spose infelici“.

Die Musik

Das virtuose Duo „Trommel und Wind“ mit seinen Rhythmen und Melodien wird uns nicht nur in die visuelle Landschaft von Mezzapesa einführen, sondern uns auch auf eine Reise durch Europa und den Orient bringen: vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von Nord nach Süd.
Arabische, türkische, italienische, griechische und deutsche Musik aus verschiedenen Epochen koexistieren im selben Bild und schaffen eine magische, zeitlose Atmosphäre.

Das Programm
12.30: Aperitivo mit typischen Leckereien aus Apulien
13.15: Konzert - Instrumentalmusik des Duos Trommel und Wind
14:15: Filmvorführung - "Il bene mio" (94 min) von Pippo Mezzapesa. Der Regisseur ist anwesend.

* Die Veranstaltung ist für alle und kostenlos!


Plot: Small Italian village Provvidenza was destroyed by an earthquake. Several people died. The rest of the community set up a new village near-by. However, Elia refuses to leave his old house.