GIRAFFE

Vorstellung

Ab Do, 13.08.
 

Infos

Deutschland, Dänemark 2019
Sprachen(OF): dänisch, deutsch, englisch, polnisch
Regie: Anna Sofie Hartmann
Drehbuch: Anna Sofie Hartmann
Darsteller: Christoph Bach, Jakub Gierszal, Lisa Loven Kongsli, Maren Eggert
87 min
FSK 0

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Ein dänischer Sommer: Lange Tage werden zu blauen Nächten

Ein Tunnel soll gebaut werden, um Dänemark und Deutschland zu verbinden; die Gegenwart macht sich in Richtung Zukunft auf, Veränderung liegt in der Luft.

Die Ethnologin Dara dokumentiert die zum Abriss bestimmten Häuser. Der junge Pole Lucek und seine Kollegen bereiten die kommende Baustelle vor. Käthe arbeitet auf der Fähre, bringt stetig Menschen mit ihren Geschichten und Waren hin und her. Birte und Leif verlassen ihr über Generation vererbtes Haus. Agnes‘ Leben spiegelt sich in ihren Tagebucheinträgen, ihren Sammlerstücken und den Wänden ihres Hauses, das bald abgerissen wird.
Ein dänischer Sommer: lange Tage werden zu blauen Nächten. Menschen begegnen sich, dann trennen sich ihre Wege wieder.

Festivals und Auszeichnungen:

Locarno International Filmfestival 2019 – Weltpremiere
San Sebastián International Film Festival 2019
Viennale 2019 – FIPRESCI-Preis
Thessaloniki International Film Festival 2019
Mar del Plata International Film Festival 2019
Filmfest Hamburg 2019
Filmfestival Max Ophüls Preis 2020

„Die Ziel- und Stilsicherheit, mit der Anna Sofie Hartmann auf dem schmalen Grad zwischen Dokumentation und Fiktion wandelt, ist bemerkenswert.“ Stuttgarter Nachrichten

„GIRAFFE weigert sich, Personen auf zusammengestauchte Leinwandgeschichten zu reduzieren und besteht darauf, dass jeder Mensch komplex ist.“ Variety

„Anna Sofie Hartmann ist eines unserer größten Talente“ POV.international Dänemark

„Vielfältige Geschichten von Migration, von Ortlosigkeit und freiwilliger wie erzwungener Entwurzelung fügen sich zu einem Bild des modernen Europa.“ programmkino.de

"Der Bau des Fehmarnbelttunnels wird die dänische Insel Lolland für immer verändern. In ihrem dokumentarisch geprägten Spielfilm »Giraffe« erzählt Anna Sofie Hartmann von den Dingen, die dabei für immer verschwinden werden. Zugleich erweist sich dieses nüchterne Protokoll einer Affäre als konzise Analyse menschlicher Beziehungen in den Zeiten der vollständigen Ökonomisierung des Lebens. - Ausgezeichnet" epd film


Plot: A Danish summer: long days turn into blue nights. A tunnel is being built to connect Denmark and Germany. Three people meet and part ways again.