Die Zähmung der Bäume (Taming the Garden)

Vorstellungen

Di, 07.12. 20:15 Uhr Kino 2
OmU, Originalversion  
Mi, 08.12. 18:00 Uhr Kino 2
OmU, Originalversion  
Do, 09.12. 18:00 Uhr Kino 2
OmU, Originalversion  
Sa, 11.12. 17:00 Uhr Kino 2
OmU, Originalversion  
Mi, 15.12. 18:00 Uhr Kino 2
OmU, Originalversion  

Infos

Schweiz, Deutschland, Georgien 2021
Sprache(OF): georgisch
Regie: Salomé Jashi
Drehbuch: Salomé Jashi
90 min

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Berliner Kinostart

Ein Film wie ein Gedicht – eine Ode an die Rivalität zwischen Mensch und Natur.

Ein mächtiger Mann kauft hundertjährige Bäume, so hoch wie 15-stöckige Gebäude, lässt sie entlang der georgischen Küste bergen und sammelt sie in seinem Garten. In einem aufwändigen und teuren Verfahren werden die Bäume aus Privatgärten und dem öffentlichen Raum gegraben, auf riesige Laster geladen und ans Ufer befördert. Dort werden sie auf eine Fähre verfrachtet, die über das Schwarze Meer zum Garten des Mannes fährt.

Bäume begleiten Generationen von Menschen, ein 100 jähriger Baum 4 Generationen, ein 200 jähriger Baum 8 Generationen. Deutschlands berühmteste Baumdenkmäler sind 500 bis 1200 Jahre alt, entsprechen 20 bis 48 Generationen, die neben diesen Bäumen ihr Leben gelebt haben.

Was es bedeutet, wenn ein über 100-jähriger Baum verkauft, ausgegraben, abtransportiert und über das Meer zu seinem Bestimmungsort, einem Privatpark , verschifft wird, ist schwer zu formulieren – aber elementar einfach zu empfinden. Salomé Jashi findet in ihrem Film Bilder, die uns tief im Unterbewussten bewegen. Wenn eine Dorfgemeinschaft dem verkauften Baum wie in einer Trauerprozession nachzieht, oder ein riesiger Baum auf einem Frachtkahn über das Meer geschoben wird.
So ist DIE ZÄHMUNG DER BÄUME ein Plädoyer dafür geworden Bäume zu bemerken, und in seiner jeweiligen Umgebung über die Geschichte eines Baums nachzudenken.


Plot: Documentary follows trees that are transported, at great expense and inconvenience, from the coast of the Republic of Georgia to the private garden of that country's former prime minister.