Die Epoche des Menschen - Das Anthropozän (Anthropocene: The Human Epoch)

Vorstellung

Sa, 24.10. 17:00 Uhr
Deutsch  

Infos

Kanada 2018
Sprachen(OF): cantonese, deutsch, englisch, italienisch, mandarin, russisch
Regie: Edward Burtynsky, Jennifer Baichwal, Nicholas de Pencier
Drehbuch: Jennifer Baichwal
Darsteller: Alicia Vikander
87 min
FSK 0

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Ästhetisch, eindrucksvoll und überwältigend sind die apokalyptischen Bilder

Die Wissenschaftler der „Anthropocene Working Group“ behaupten, dass wir im Zeitalter des Anthropozän angekommen sind. In dieser Epoche beherrscht und verändert der Mensch die Erde, zerstört sie damit und beutet sie aus. Doch haben sie mit der Vermutung recht?

Die Filmemacher Jennifer Baichwal, Nicholas De Pencier und Edward Burtynsky reisen rund um die Welt, um mit modernen Kameras Beweise dafür zu sammeln und für jeden nachvollziehbar zu machen.
Schnell stellt sich heraus: An jedem Fleck der Erde werden sie fündig. Seien es die kilometerlangen Betonmauern, die bereits mehr als die Hälfte von Chinas Küsten vor den Fluten schützen müssen, oder die weltgrößten Bagger, die in einem Tagebau in Nordrhein-Westfalen stehen. Interessant ist auch das Verdunstungsbecken in der Atacama-Wüste. Dort, wo das Wasser in psychedelischen Farben schimmert, wird Lithum gewonnen.

Kein Zweifel: Der Mensch ist mittlerweile so beherrschend für den Planeten gworden, dass man dieses neue Erdzeitalter ausrufen kann.

Für die deutschen Fassung konnte Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke als Sprecher gewonnen werden.

DIE EPOCHE DES MENSCHEN steht genau an der Kreuzung von Kunst und Wissenschaft – dank des Films werden wir Zeuge, wie sich vor unseren Augen ein geologischer Epochenwandel vollzieht; mit Bildern, die auf provokante und unvergessliche Weise zeigen, was unsere Spezies mit ihrem Planeten anrichtet.

"„Macht euch die Erde untertan“ heißt es in der Bibel, eine Aufforderung, der der Mensch mit Nachdruck gefolgt ist. So sehr beherrscht der Mensch seinen Heimatplaneten, dass er die Erde mehr verändert als die Natur selbst. Welche Folgen dies hat zeigen Jennifer Baichwal, Nicholas De Pencier und Edward Burtynsky in ihrer visuell eindrucksvollen Dokumentation." programmkino.de


Plot: Filmmakers travel to six continents and 20 countries to document the impact humans have made on the planet.