Die Architekten

Vorstellung am 21.11.2019

Infos

Deutschland 1990
Sprache(OF): deutsch
Regie: Peter Kahane
Drehbuch: Christoph Prochnow, Peter Kahane, Thomas Knauf
Darsteller: Judith Richter, Jürgen Watzke, Kurt Naumann, Rita Feldmeier
102 min

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Hüben und Drüben. Filmreihe 30 Jahre Mauerfall

Der Architekt Daniel ist Ende Dreißig und projektiert Wartehäuschen für Busstationen und ähnliches. Ansonsten beteiligt er sich an Wettbewerben.
Plötzlich bekommt er den Auftrag, für eine Trabantenstadt Berlins ein kulturelles Zentrum zu projektieren. Als Mitarbeiter will er ehemalige Kommilitonen gewinnen. Einige jedoch sind aus dem Beruf ausgestiegen, er bekommt noch fünf zusammen, dazu zwei junge Absolventen.

Die sieben verwirklichen in diesem Projekt ihre Ideale von einem schönen Zentrum, in dem das Leben pulsieren kann; gastronomische Einrichtungen, Geschäfte, Kulturstätten, Spielplätze und Grünanlagen.
Daniel arbeitet engagiert, doch er sieht vor sich zahllose unüberwindbare Hürden. Das Kollektiv zerbricht aufgrund der Eingriffe übergeordneter Stellen.

Täglich verlassen Tausende die DDR Richtung Westen, am Ende auch Daniels Frau mit dem Kind. Als der Bau beginnt, ist von dem ursprünglichen Entwurf nicht mehr viel übrig.
Nach der Feier zum Baubeginn liegt Daniel vor der Tribüne auf der Erde, gescheitert kurz vor dem Herbst 1989.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

6. Spielfilmfestival der DDR Berlin (1990): Sonderpreis: Preis für männliche Nebenrolle an - Wolfgang Greese
6. Spielfilmfestival der DDR Berlin (1990): Preis der katholischen Filmkommission im Bereich der Berliner Bischofskonferenz

Eine Veranstaltung der Stiftung Berliner Mauer


Plot: The architect Daniel Brenner is in his late thirties when he receives his first challenging and lucrative commission: to design a cultural center for a satellite town in East-Berlin. He accepts the offer under the condition that he gets to choose who he works with. This way, he reunites with former colleagues and friends - most of them architects or students of architecture who have since chosen a different profession due to personal restraint or economic confinement. Together, they develop a concept which they hope will be more appealing to the public than the conventional and dull constructions common to the German Democratic Republic. However, their ambitious plans are once and again foiled by their conservative supervisors. As frustration grows, Daniel has trouble keeping his career in balance with his family-life: his wife Wanda wants to leave for West-Germany.