Rhinland.Fontane

Vorstellungen vom 05.03.2020 bis zum 08.03.2020.

Infos

Deutschland 2017
Sprache(OF): deutsch
Regie: Bernhard Sallmann
67 min

Trailer ansehen

Bernhard Sallmann - Fontane Zyklus

"Bernhard Sallmann arbeitet an einem mehrteiligen Filmprojekt, das sich der Auseinandersetzung mit Theodor Fontane und dessen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ verschrieben hat.
Nach ODERLAND. FONTANE ist RHINLAND. FONTANE der zweite Teil. Das Interesse des Filmemachers ist einerseits ein historisches, das sich in der genauen Rezitation von Passagen aus Fontanes Buch „Die Grafschaft Ruppin“ abzeichnet: Arbeitsverhältnisse von Torfstechern, preußischer Militarismus, kapitalistisches Spekulantentum, Selbstreflexionen des Autors oder die einschneidende Erfahrung des Dreißigjährigen Krieges.
Andererseits ist Sallmanns Konzept einer strengen Orts- und Landschaftsregistratur in langen statischen Einstellungen mit Originalton der Gegenwart verpflichtet: Fernverkehrsstraßen durchziehen eine vom Menschen bearbeitete Sumpflandschaft, verschwiegene Seen tun sich im Buchenwald auf.." filmfestival cottbus

"Sallmann gibt den Zuschauern, die hier genauso Zuhörer sind, viel Zeit, die Bilder in sich aufzunehmen und den Brandenburger Alltagsgeräuschen zu lauschen. Wind in den Bäumen, Wasserplätschern, Vögel, das ferne Rauschen einer Bundesstrße, die sich von Nord nach Süd durchs Land zieht.
In dieser Ruhe entfalten sich die ebenso ruhigen wie geschliffenen und blitzwachen Texte Fontanes. Sie finden Worte für das spröde Grün-Grau, ergänzen Schichten von Vergangenheit – Fontanes Eindrücke um die Mitte des 19. Jahrhunderts, aber auch historische Anekdoten, die weiter zurückführen – und reihen die Zuschauer ein in eine lange Tradition von Brandenburg-Besuchern." indiekino

Das fünfbändige Werk Wanderungen durch die Mark Brandenburg ist das umfangreichste des deutschen Schriftstellers Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin). Er beschreibt darin Schlösser, Klöster, Orte und Landschaften der Mark Brandenburg, ihre Bewohner und ihre Geschichte. Zwischen 1862 und 1889 erschienen, ist das Werk Ausdruck eines gewachsenen preußischen Nationalbewusstseins und der Romantik