Cassandro the Exotico!

Vorstellungen vom 04.04.2019 bis zum 25.09.2019.

Infos

Frankreich 2018
Sprachen(OF): englisch, spanisch
Regie: Marie Losier
Drehbuch: Antoine Barraud, Marie Losier
Darsteller: Cassandro
73 min

Zur Website des Filmes
IMDb (english)

Visionär Film Festival - Monthly Screening

In der knalligen, extravaganten Welt der Lucha Libre ist Cassandro der exzentrische Star. Er ist der König der Exóticos, der Geschlechtsgrenzen überschreitenden Cross-Dressing-Ringer, die in diesem von Machos dominierten Sport sowohl ihre Gegner als auch Vorurteile bekämpfen.
Trotz seines gegelten Haare, seines Mascaras und seiner perfekt gekräuselten Wimpern ist Cassandro eine Kampfmaschine, ein vielfacher Weltmeister, der seinen Körper an seine Grenzen bringt. Es ist selten, dass man ihn am Ende eines Kampfes nicht mit blutverschmiertem Gesicht, einem verletzten Ellenbogen oder einem gebrochenen Knie sieht! Nach sechsundzwanzig Jahren von Drehungen, Tauchgängen und Kopfschmerzen im Ring ist Cassandros Körper am Ende und sein Selbstvertrauen schwindet als er merkt, dass ihn traumatische Erlebnisse seiner Vergangenheit einholen. Aber er kann einfach nicht lange vom Scheinwerferlicht fern bleiben…

Cassadro ist ein kurioses wie farbenfrohes Porträt einer wilden und charismatischen Figur und ebenso eine durchdachte Dokumentation, die die Abenteuer eines schwulen mexikanischen Wrestlers zeigt.

Die Fotografin Diane Arbus sagte dazu: „Es gibt eine Legende über Freaks. Wie eine Person in einem Märchen, die Sie aufhält und verlangt, dass Sie ein Rätsel beantworten. Die meisten Menschen gehen durchs Leben in panischer Angst vor traumatischen Erfahrungen. Freaks wurden mit ihrem Trauma geboren. Sie haben ihre Prüfung im Leben bereits bestanden. Sie sind Aristokraten. «Cassandro ist ohne Zweifel ein Aristokrat in Arbus' Sinne; ein Freak, eine "queere Lucha-Libre-Legende". Die Dokumentarfilm-Macherin Marie Losier bietet dem Publikum einen “Freak, der voller Fantasie ist, voller Bewunderung, Empathie und unbestreitbarer Zärtlichkeit. „Cassandro the Exotico“ ist eine Hommage an all diese Menschen, die es wagen, ihr eigenes Märchen auf eine außergewöhnliche und einzigartige Weise zu leben.

Daniel Sanchez Lopez
________________________

In the gaudy, flamboyant world of Lucha Libre, Cassandro is its most eccentric star. He is the king of the Exóticos, the gender-bending cross-dressing wrestlers who fight prejudice as much as their opponents in this macho-dominated sport. Despite his lacquered hair, his mascara and his perfectly curled eyelashes, Cassandro is a combat beast, a many-times World Champion, who pushes his body to its most extreme limits. It’s rare not to see him at the end of a fight with his face covered in blood, a dislocated elbow or a broken knee! However, after twenty-six years of spins, dives and headbutts in the ring, Cassandro’s body is in pieces and his confidence faltering, as he feels the grip of a particular traumatic past. But he just can’t stay away too long from the spotlights…

Cassadro is an odd and colourful portrait of a wild and charismatic character and a thought-out documentary which shows the adventures of a gay Mexican wrestler.
The photographer Diane Arbus said: “There's a quality of legend about freaks. Like a person in a fairy tale who stops you and demands that you answer a riddle. Most people go through life dreading they'll have a traumatic experience. Freaks were born with their trauma. They've already passed their test in life. They're aristocrats.” Cassandro is without a doubt an Arbus aristocrat; a freak who is a“queer lucha libre fighter legend.” The documentary director, Marie Losier offers the viewer a vision to the character like the Arbus freak imaginary: full of admiration, empathy and indubitable tenderness. “Cassandro the Exotic” is a tribute to all these people who dare to live their own fairy tale in an extraordinary and unique way.

Daniel Sanchez Lopez


Plot: After 26 years of spinning dives and flying uppercuts in the ring, Cassandro, the star of the gender-bending cross-dressing Mexican wrestlers known as the Exoticos, is far from retiring. ...