Strajk - Die Heldin von Danzig

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellung am 31.05.2007

Infos

Der Arbeitskreis Geschichte sozialer Bewegungen von unten Ost/West lädt ein

Die Polin Agnieszka hat es mit Fleiß und Disziplin von der Hilfsarbeiterin zur Kranführerin auf der Danziger Werft gebracht. Doch die Arbeitsbedingungen sind katastrophal und menschenverachtend. Als Agnieszka Zeugin eines tödlichen Unfalls wird, der auf mangelnden Arbeitsschutz zurückzuführen ist, gerät ihr unerschütterliches Vertrauen in die Werksleitung ins Wanken. Agnieszkas ausgeprägter Gerechtigkeitssinn ist mobilisiert und sie wird 1980 das Herz der Solidarność-Bewegung in Danzig.

Einführung: Wie es in Polen zur Solidarność kam?

Filmvorführung

Diskussion: (mit Gästen aus Polen, Mitgliedern des Komitees zur Verteidigung der Arbeiter, KOR): 27 Jahre danach – Wie sehen die Polen heute ihre Geschichte der Solidarność? Gibt es eine unterschiedliche Sicht auf den Film und auf das Ereignis „Solidarność“ in Ost und West?

Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt von der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt

D 2007, R: Volker Schlöndorff; D.: Katharina Thalbach, Andrzej Chyra, Dominique Horwitz u.a.