Salvador - Kampf um die Freiheit

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 18.10.2007 bis zum 07.11.2007.

Infos

Madrid - Spanien zur Zeit der Franco-Diktatur. Sechs Polizisten nehmen im September 1973 in Barcelona auf offener Straße zwei Mitglieder einer anarchistischen Organisation fest, die wegen Bankraubs gesucht werden. Als sie die Verdächtigen abführen, kommt es in einem Hauseingang plötzlich zu einer Rangelei, es fallen mehrere Schüsse. Ein Beamter wird getroffen und stirbt.
Der Festgenommene 25-jährige Salvador Puig Antich wird in einem Schnellverfahren von einem Militärtribunal wegen Polizistenmordes zum Tode verurteilt. Anwalt, Familie und Freunde entfachen eine fieberhafte, aber hilflose Suche nach Kontakten, die die Vollstreckung des Todesurteils vielleicht doch noch abwenden könnten.

Salvador erzählt die authentische Geschichte von Puig Antich, militanter Kämpfer gegen das Franco-Regime und eines der letzten Opfer der damals herrschenden Justiz-Willkür.

SALVADOR – KAMPF UM DIE FREIHEIT lief im offiziellen Programm der Filmfestspiele in Cannes. In Spanien war er 2006 neben „Volver“ der erfolgreichste Film des Jahres.

Daniel Brühl hat beim Seattle Film Festival im Juni 2007 den Preis als bester Hauptdarsteller für die Rolle des Salvador Puig Antich gewonnen.

Seit einigen Jahren macht sich Spanien an die Aufarbeitung seiner jüngeren Vergangenheit. Was im "Pakt des Konsenses" während der Transition, des friedvollen Übergangs von der Diktatur zur Demokratie, nicht möglich war, wird nun schrittweise angegangen. Was lange Zeit ein Nischenthema für intellektuelle Filmemacher und Kleinstkinos war, ist nun der Stoff der katalanischen Großproduktion von Manuel Huergas. Ein populäres Darstellerensemble – in der Hauptrolle der in Barcelona aufgewachsene deutsche Star Daniel Brühl, Tristán Ulloa und Leonor Watling unter anderen – tut das Seine, um die Verfilmung des Schicksals von Salvador Puig Antich auch einem größeren Publikum zugänglich zu machen.

Schon allein deshalb ist Salvador – Kampf um die Freiheit / Salvador Puig Antich ein wichtiger Film, nicht nur für Spanien. Und das intensive Filmerleben, welches durch das lange Warten auf die Vollstreckung der Todesstrafe erreicht wird, bringt uns die Ereignisse der spanischen Geschichte noch ein Stückchen näher.

SP 2006, 129 Min. DVD Projektion, R: Manuel Huerga, Mit: Daniel Brühl, Tristán Ulloa, Leonardo Sbaraglia, Leonor Watling, Ingrid Rubio