Prince Avalanche

Bild

Vorstellungen vom 17.10.2013 bis zum 08.12.2013.

Infos

"Eine amerikanische Indie-Perle."

Alvin und Lance haben das Vergnügen, eine schier endlose Straße durch abgebrannten Wald mit gelben Mittelstreifen zu verzieren.
Alvin schätzt die Natur und schreibt seiner Freundin Madison lange Briefe. Lance hasst den Job und die einsame Gegend und sehnt das Wochenende herbei, um in der Stadt zu feiern und Mädels aufzureißen.
Schon bald kabbeln und balgen sich die beiden kauzigen Typen...
Für die lakonische Komödie über Männer, denen die Frauen fehlen, gab es bei der Berlinale 2013 den Silbernen Bären für die beste Regie.
"Eine warmherzige Komödie, der vielleicht schönste Film der diesjährigen Berlinale!" RBB

"Die vergnügt lakonische Charmeoffensive der Berlinale – pures Kino mit gewitzten Dialogen, knallbunten Farben und verspielten Details!" TAGESSPIEGEL

"Grandios komisch, mit wunderbaren Dialogen!" SÜDDEUTSCHE ZETUNG

"Subversiv, lakonisch, wahrhaftig – mit sehr viel Wärme und verspielter Leichtigkeit!" KULTURRADIO

"Beileibe keine Idylle, aber heiter, bisweilen brüllend komisch!" DIE ZEIT

"Der schönste schwereloseste Film über texanischen Straßenbau seit Erfindung des Kinos!" KERSTIN DECKER über ihren Berlinale-Top

"Eine köstliche Eigentümlichkeit.

David Gordon Green ist einer der großen US-amerikanischen Independent-Filmemacher. Nach einem Ausflug in den Mainstream mit den beiden Kiffer-Komödien „Ananas Express“ und „Your Highness“ kehrt er jetzt wieder zu seinen Wurzeln zurück.
„Prince Avalanche“ drehte Green mit kleinem Team und zwei engen Freunden in den Hauptrollen: Emile Hirsch und Paul Rudd, der sich endlich nicht nur als begnadeter Komiker, sondern Vollblutschauspieler zeigen darf. " programmkino.de

USA 2013, 94min, OmU, FSK: 6, B+R: David Gordon Green, mit: Emile Hirsch, Paul Rudd, Lance LeGault, Joyce Payne, Gina Grande u.a.