Jesus liebt dich

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 29.01.2009 bis zum 08.02.2009.

Infos

Erstaufführung!

WM 2006: Die Welt zu Gast in Deutschland. Darunter auch über 10.000 fundamentalistische Christen.
Sie wollen keiner Mannschaft zujubeln, sondern Seelen retten. „Jesus liebt Dich “ begleitet vier von ihnen: Cody reist mit seinem Pastor Scott aus New York an, um das Bekehren zu lernen. Auch Gershom aus Afrika stürzt sich in den Missionstrip durch das Sommermärchen Fußball WM. Der deutsche Organisator Tilman empfängt sie mit den Worten: „Wollt ihr Gottes Armee beitreten? Da gibt’s keine Demokratie mehr…“

Der beobachtend gedrehte Film vermittelt subtil und humorvoll, was es bedeutet, ein evangelikaler Missionar zu sein. Er zeigt einen Ausschnitt aus dem weltweiten Kampf zwischen religiösem Fundamentalismus und säkularer Aufklärung.

Die Stärke des Films ist, dass er seine Helden nicht von vornherein als religiöse Fanatiker denunziert, sondern sie als nett, wenn auch ein bisschen speziell vorstellt.
Der Humor von „Jesus liebt Dich“ resultiert aus dem Zusammenprall ihrer strengen Glaubenslehren mit einer auf Sport, Spiel und Spannung ausgerichteten Gemeinschaft: Der Trunkenbold am Schluss des Films, der einen der Missionare am Kiosk in die Mangel nimmt und ihn von seiner eigenen, alkoholgeschwängerten Lehre zu überzeugen sucht, ist dann jene sprichwörtliche Farce, die jeder Tragödie folgt. BLZ

"Informativ, vergnüglich und brisant. Unterhaltung kann auch etwas mit Haltung zu tun haben."TIP - Berlin

"Deutschland, ein Freiheitsmärchen"Berliner Morgenpost
"Sternstunde des Dokumentarfilms."Berliner Zeitung


Am Sonntag, 01. Februar in Anwesenheit der Filmemacher!

D 2008, 80 Min, Dok-Film, DVD-Projektion, R: Lilian Franck, Michaela Kirst, Robert Cibis, Matthias Luthardt