Gigante

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 12.11.2009 bis zum 02.12.2009.

Infos

Der schüchterne Jara arbeitet als Wachmann in einem Supermarkt. Etwas verloren sitzt er dort vor seinen Monitoren, löst Kreuzworträtsel und lässt die Mitarbeiter mit kleinen Diebstählen davonkommen. Eines Nachts erblickt er auf dem Bildschirm die neue Putzfrau Julia, und plötzlich gerät sein regelmäßiger Lebenstakt aus dem Gleichgewicht. Auf den ersten Blick ist Jara heftig verliebt. Seine Kreuzworträtsel lässt er ab sofort ungelöst links liegen. Tag für Tag folgt er stattdessen Julias Bild auf seinen Monitoren und die Kontrollpflicht verwandelt sich in eine Schatzsuche im Warenhauslabyrinth.Doch Jara traut sicht nicht, den ersten Schritt zu tun und macht stattdessen erstaunlich viele – er beginnt, Julia nach Dienstschluss zu folgen. Er heftet sich an ihre Fersen – vom Kino bis nach Hause, vom Internet-Café bis zum Karatekurs. Gebannt vom Bild der schönsten aller Putzfrauen wird er auf seiner Wallfahrt des Verliebtseins zu ihrem heimlichen und unbelohnten Schutzengel. Doch dann wird Julia entlassen, und Jara muss sich entscheiden – seine Sehnsucht aufzugeben oder sich ihr zu stellen.Regisseur Adrián Biniez erzählt mit wunderbar trockenem Humor vom Verliebtsein und zaubert eine der wohl schönsten Liebeserklärungen des Gegenwartskinos auf die Leinwand. Mit präziser Situationskomik und lakonischem Unterton inszeniert, ist "Gigante" eine einfühlsame und subversive Liebeskomödie – über einen Menschen zwischen Liebe und Einsamkeit, zwischen Sehnsucht und Unsicherheit.

weitere Informationen

Uruguay/Argentien/Deutschland/Spanien 2009; 84 min.; R: Adrián Biniez; mit Horacio Camandulle, Leonor Svarcas, Fernando Alonso, Diego Artucio, Ariel Caldarelli