Der wundersame Katzenfisch

Vorstellungen vom 28.07.2014 bis zum 05.08.2014.

Infos

zarte mexikanische Tragikomödie über die Kraft einer Wahlfamilie

OT: Los insólitos peces gato

"Die 22-jährige Claudia lebt alleine in Guadalajara, Mexiko. Als sie mit einer Blinddarmentzündung im Krankenhaus landet, lernt sie Martha kennen, eine alleinerziehende Mutter von vier Kindern.
Als Martha Claudia nach ihrer OP einsam nach Hause gehen sieht, lädt sie die junge Frau zu sich nach Hause ein. Ohne großes Aufheben wird Claudia Teil von Marthas eigenwilliger, turbulenter Familie, in der sie erstmals Zusammenhalt, Spaß und gemeinsame Mahlzeiten erlebt.
Zunächst ist die junge Einzelgängerin vom lebhaften Haushalt überfordert, fühlt sich der Familie aber bald zugehörig und wächst langsam in die Rolle der Ersatzmutter hinein." programmkino.de

„Ein Film, der den Zuschauer zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken bringt, ohne dabei an Unterhaltungswert zu verlieren.“ Celluloid Filmmagazin

„Die junge Schauspielerriege bringt eine lebhafte Wirklichkeitsnähe in die inneren Dynamiken der gesprächigen Familie, während die hochgeschätzte, erfahrene Kamerafrau Agnes Godard festhält, wie Marthas Zuhause mal als klaustrophobische Falle, mal als trautes Heim erscheint.“ Hollywood Reporter

„Eine wunderschöne emotionale Erfahrung.“ Variety

„Mit ihrem lebhaften Debüt DER WUNDERSAME KATZENFISCH beweist Claudia Sainte-Luce eine reife, spielerische und scharfsinnige Auffassungsgabe der flexiblen Beschaffenheit einer Familie und der Fähigkeit des menschlichen Herzens unter schwersten Bedingungen Großzügigkeit, Empathie und Zärtlichkeit zu empfinden.“ Jurybegründung, TIF

"Die gefeierte Tragikomödie "Der wundersame Katzenfisch" erzählt vom Erwachsenwerden junger Frauen. Männer sind nur als Leichen dabei oder als Stichwortgeber. Ein feministische Polemik? Nö. Einfach ein sehr guter Film." Der Spiegel