Ausgerechnet Sibirien

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 19.07.2012 bis zum 22.08.2012.

Infos

exotische Aussteigerkomödie mit einem großartigen Joachim Krol

"Ausgerechnet im fernen, exotischen Sibirien findet der emotional verkümmerte Buchhalter Matthias Beuel zu neuem Elan. Und auch Ralf Huettners erster Film seit seinem großem Überraschungserfolg und Filmpreis-Gewinner "Vincent will meer" findet nach einigem Vorlauf in den eindrucksvollen Weiten der sibirischen Tundra zu sich selbst und entwickelt sich zu einer gelungenen, erfreulich unsentimentalen Komödie." programmkino.de

Matthias Bleuel ist in Leverkusen Logistiker für eine Textilfirma. Die Scheidung von seiner Frau Ilka ist durch, sie hat einen Neuen. Bleuel ist akkurat, pedantisch, arbeitsam, ordentlich.
Er erhält den Auftrag, in der sibirischen Stadt Kemerova bei einer guten Kundin ein neues Computer-Vertriebsprogramm zu installieren und überhaupt nach dem Rechten zu sehen.

Die dortigen Russen scheinen es jedoch mit der Arbeitsamkeit und der Genauigkeit nicht so zu haben. Da muss auch noch Platz sein für Wodka, ein bisschen Korruption, für feiern und tanzen. Bleuel bekommt eine ganze Ladung davon mit.

Nur einen Lichtblick gibt es, aber einen bedeutenden. Bleuel trifft auf die schorische Sängerin Sajana die mit Kehlkopfgesang glänzt. Der Gesang ist ebenso fremdartig wie betörend.

Später zögert er zuerst, dann reist er ihr Hunderte von Kilometern nach. Sie werden sich lieben und zusammenbleiben.

Adieu Leverkusen, adieu Ilka, adieu Logistik. Ein neues Leben muss her.

"Keine Brüller-Komödie, sondern ein lakonisch leises Road Movie" br-online.de

D 2011, 105 min. FSK:0, R: Ralf Huettner , B: Michael Ebmeyer, Minu Barati, mit: Joachim Król, Vladimir Burlakov, Yulya Men, Katja Riemann, Armin Rohde, Michael Degen u.a.