Angèle und Tony

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 15.09.2011 bis zum 28.09.2011.

Infos

Prix Michel de Ornano für den besten französischen Debütfilm

Angèle sucht einen Mann, um neu anzufangen. Sie braucht einen Vater für ihren Sohn Yohan – sonst bekommt sie ihn nicht wieder. Auf ihre Anzeige meldet sich Tony, ein einfacher Fischer, der nicht viel Worte macht. Angèle glaubt, sie könne ihn mit ihrer Schönheit ködern, doch Tony schreckt vor ihrer schroffen Art zurück. Aber er spürt ihre Sehnsucht und gibt ihr eine Chance als Verkäuferin. Seine Mutter ist wenig angetan. Was wissen sie eigentlich von dieser Frau, die ihren Sohn unbedingt heiraten will?
Kann aus nüchternen Erwägungen Liebe werden? Können zwei Menschen, die ihre Gefühle nicht gern zeigen, sich finden? Grosses Kino der Gefühle an der wildromantischen Küste der Normandie mit Clotilde Hesme – grossartig herb und schön als Angèle – und Grégory Gadebois, herrlich unsentimental und echt inszeniert.

Frankreich 2010; 87min; FSK 8; R: Alix Delaporte; mit: Clotilde Hesme, Grégory Gadebois, Evelyne Didi, Antoine Couleau