4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 07.02.2008 bis zum 27.02.2008.

Infos

Im diesjährigen Gewinner der Goldenen Palme versuchen zwei junge Frauen unter dem sozialistischen Ceauşescu-Regime eine Abtreibung durchzuführen.

Rumänien in den späten 80er Jahren, der Kommunismus liegt in seinen letzten Zügen. Die beiden Studentinnen Otilia und Gabita leben im selben Wohnheim. Gabita ist schwanger, das Kind will sie nicht. Otilia begleitet die Freundin in ein billiges Hotel, in dem sie sich mit Mr. Bebe treffen wollen. Mr. Bebe soll eine illegale Abtreibung vornehmen, doch plötzlich ist er an dem Geld der jungen Frau nicht mehr interessiert ...

Spartanisch inszeniert, in nur 3 (!) Tagen geschnitten. Herausragend ! (br online)
4 MONATE, 3 WOCHEN UND 2 TAGE ist Teil eines größeren Projekts mit dem Titel "Tales from the Golden Age" - eine subjektive Bestandsaufnahme des Kommunismus in Rumänien, dargestellt anhand von Alltags-Geschichten aus dem städtischen Umfeld.
Der erschütternde Film war 2007 nicht nur in Cannes, beim wichtigsten Filmfestival der Welt, der Überraschungserfolg. Weltweit wurde er auf verschiedenen Festivals ausgezeichnet und nicht nur von der Kritik, sondern auch vom Publikum gefeiert. Dem grandiosen Spiel der jungen Darstellerinnen, denen die Kamera stets nah ist, ohne ihnen zu nahe zu treten, kann sich der Zuschauer nicht entziehen.
Ein Film voll schmerzhafter Intensität, der sich ins Gedächtnis brennt - zu Recht der Gewinner der Goldenen Palme 2007.

Rumänien 2007; 113 Minuten; R: Cristian Mungiu; Mit: Anamaria Marinca, Laura Vasiliu, Vlad Ivanov, Alexandru Potocean, Ion Sapd